Pflege bei Trockenen Augen icon
Tipps gegen
Trockene Augen

Mit der richtigen Pflege
kann ich meinen Augen
jeden Tag etwas Gutes tun.

Lidrandpflege

Trockene Augen sind eine Erkrankung, die von mehreren Faktoren abhängt – unter anderem auch von der Gesundheit der Meibom-Drüsen am Lidrand. Sind diese verstopft oder entzündet, ist die Produktion der Lipidschicht des Tränenfilms mangelhaft und dieser reißt schneller auf, was Trockene Augen begünstigt.
Mit jedem Lidschlag verteilen die Augenlider zudem die Tränenflüssigkeit über das Auge. Auf diese Weise schützen die Lider unsere Augen vor Austrocknung, Verunreinigungen und Verletzungen. Treten Veränderungen an den Lidern auf, so ist diese wichtige Funktion gestört. Deswegen sollte jede Veränderung am Lid von Ihrem Augenarzt abgeklärt und behandelt werden. Die Lidrandpflege und -reinigung ist daher ein wichtiger Apsekt in der Vorbeugung, aber auch Behandlung Trockener Augen.

Lidrandhygiene bei Blepharitis

Die Reinigung der Lidränder mit feucht-warmen Kompressen und anschließender Lidrandmassage ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung, wenn bei Ihnen eine sogenannte Blepharitis (Lidrandentzündung) vorliegt. Die Meibom-Drüsen am Lidrand produzieren einen fetthaltigen Film, der den Tränenfilm stabilisiert und schützt. Ist die Produktion in den Drüsen gestört und sind diese verstopft, spricht man von einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion (MDD). Die Symptome einer Lidrandentzündung sind denen Trockener Augen sehr ähnlich:

  • brennende, juckende und müde Augen
  • verstärkter Tränenfluss
  • Fremdkörpergefühl
  • gerötete, geschwollene und verklebte Augenlider

Nach Möglichkeit sollten Sie bei einer Lidrandentzündung auf Kontaktlinsen und übermäßig viel Kosmetik im Bereich der Augen verzichten.

Lidrandpflege und -reinigung - Tipps gegen Trockene Augen von TRB Chemedica

Durch Lösen der Verkrustungen an den Lidrändern soll der Abfluss aus den Meibom-Drüsen verbessert werden. Studien konnten zeigen, dass eine Lidrandreinigung und -pflege zu weniger verstopften Meibom-Drüsen, einer Stabilisierung des Tränenfilms und einer Zunahme der Lipidschicht des Tränenfilms führt. Wichtig hierbei: Entwickeln Sie ein tägliches Pflegeritual und haben Sie Geduld!

Hier Video zur Lidrandpflege ansehen!

Tägliche Lidrandreinigung und -pflege

Reinigung der Augenlider

Ganz gleich, ob Sie von Trockenen Augen oder einer Lidrandentzündung betroffen sind oder nicht – in jedem Fall gilt: Abschminken ist Pflicht! Sie gönnen Ihren Augen damit nachts die nötige Ruhe und verhindern, dass Make-up Ihre Augen reizt oder die Meibom-Drüsen verstopft. 

Die Reinigung der Augenlider mittels Reinigungstüchern ermöglicht die Entfernung von Schuppen, Talgablagerungen und Verklebungen an den Augenlidern und am Wimpernansatz – auch unterwegs. Für den einmaligen Gebrauch sind sie in der Regel einzeln verpackt. Es gibt auch spezielle Gels zur Reinigung, die mit einem Wattepad aufgetragen werden. Sie können angewendet werden und sind wichtig bei jeder Art von Lidrandentzündung und Störung der Meibom-Drüsen, auch vor oder nach operativen Eingriffen im Bereich der Augen.

Nach der Reinigung sollten Sie auf die empfindliche Haut der Augenpartie, insbesondere bei trockenen Augenlidern, eine geeignete und gut verträgliche Pflegecreme mit feuchtigkeitspendenden und beruhigenden Inhaltsstoffen auftragen und sanft einmassieren.

Besonders wenn Sie von trockener, gereizter und empfindlicher Haut – beispielsweise bei Blepharitis oder Atopie – betroffen sind, ist es empfehlenswert, auf Pflegecremes zurückzugreifen, die in sogenannten Airless-Dispensern angeboten werden. Durch die spezielle Verpackung ist es möglich, auf Konservierungsstoffe zu verzichten und nur die für die Formulierung wichtigsten Inhaltsstoffe zu verwenden. Zudem wird das Produkt vor Verunreinigungen geschützt – bis zum Schluss.

Achten Sie darauf bei Lidrandpflege Creme oder Gel:

  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Ohne Alkohol
  • Ohne ätherische Öle
  • Ohne Duftstoffe
  • Ohne Lanolin
  • Ohne Parabene

Dabei sollten pflegende Inhaltsstoffe wie beispielsweise Hyaluronsäure, Allantoin und Vitamin A enthalten sein, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Wundheilung zu fördern.

Hier Gratisproben zur Lidrandpflege anfordern!

Augenlider richtig reinigen

Waschen Sie vor Reinigung und Pflege der Augenlider Ihre Hände, um die empfindlichen Schleimhäute nicht zu reizen. Legen Sie für einige Minuten feuchte, warme Kompressen, z. B. Wattepads, auf beide Augen. Dadurch werden die verstopften Sekrete in den Meibom-Drüsen verflüssigt. Eine Wärmebrille kann den Effekt verstärken.

Schauen Sie nach oben und massieren Sie in kreisförmigen Bewegungen vorsichtig die Haut am Wimpernansatz des Unterlids. Durch die Lidrandmassage lässt sich das nun flüssige Sekret der Meibom-Drüsen besser ausstreichen. Sie können das Auge auch schließen, wenn dies für Sie angenehmer ist.

Schließen Sie die Augen und massieren Sie mit leichtem Druck des Zeigefingers die Haut am Wimpernansatz der Oberlider in kreisförmigen Bewegungen. Sie können das nun flüssige Sekret auch mit einem feuchten Wattestäbchen von oben nach unten ausstreichen. Verwenden Sie kein Babyshampoo, da das den Tränenfilm negativ beeinflusst.

Um die Sekrete zu entfernen und die Lidränder zu reinigen, eignen sich spezielle Reinigungstücher oder mit Reinigungsel befeuchtete Kosmetikpads. Legen Sie dazu das Tuch bzw. Pad auf das geschlossene Auge und massieren Sie in kreisförmigen Bewegungen vorsichtig von innen nach außen.

So geht Lidrandpflege

Geben Sie eine erbsengroße Menge der Pflegecreme auf die Spitze Ihres Zeigefingers. Blicken Sie nach oben und massieren Sie die Creme am Unterlid von unten nach oben sanft ein. Achten Sie darauf, Ihre Hände vor der Anwendung gründlich zu waschen.

Massieren Sie nun die Creme am Unterlid vom Bereich neben der Nase nach außen bis zur Schläfe hin ein. Sie können die Creme zur Lidrandpflege auch sanft einklopfen. Wichtig ist, dass Sie am unteren Augenlid immer nach oben oder außen, nicht aber nach unten massieren.

Geben Sie eine erbsengroße Menge der Creme auf Ihren Zeigefinger. Für die Lidrandpflege am Oberlid schließen Sie das Auge und massieren in sanft streichenden Bewegungen den Bereich neben der Nase von innen nach außen.

Massieren Sie nun die Pflegecreme von der Mitte des geschlossenen Oberlids in gleichmäßigen Bewegungen nach außen hin ein. Es ist empfehlenswert, die Augenlider vor der Pflege gründlich zu reinigen – je nach Beschwerden mindestens morgens und abends.

FAQ

Weitere FAQ