Augentropfen bei Trockenen Augen icon
Behandlung von
Trockenen Augen

Gut, dass ich mit
meinen Beschwerden zum
Augenarzt gegangen bin.

Augentropfen / Tränenersatzmittel

Die Wahl des richtigen Tränenersatzmittels hängt zu einem großen Teil vom Schweregrad des Trockenen Auges ab. Bei Patienten mit nur gelegentlichen Beschwerden sind dünnflüssige Tränenersatzmittel sinnvoll. Patienten, die ständig starke Beschwerden haben, sollten dickflüssigere Präparate (Gele) verwenden. Liegt eine Allergie gegen Konservierungsmittel vor oder werden Tränenersatzmittel sehr häufig getropft, sollten Tränenersatzmittel ohne Konservierungsmittel verwendet werden. Diese Präparate sind meist in Einmal-Ophtiolen abgepackt oder in Fläschchen mit besonderem Dosiersystem, wie zum Beispiel das OSD-System, erhältlich, die auf Konservierungsmittel verzichten können. 

  • Hyaluronsäure
    Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der im Menschen überall dort vorkommt, wo Feuchtigkeit gespeichert werden soll. Beispiele dafür sind der Glaskörper des Auges und der Tränenfilm. Hyaluronsäure kann Feuchtigkeit in großen Mengen aufnehmen und speichern sowie Platzhalter, Schmierstoff, aber auch Transportmedium für Nährstoffe sein. Mit ihren besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften ähneln Hyaluronsäure-Lösungen der natürlichen Tränenflüssigkeit. Sie werden daher in der Augenheilkunde sehr gerne zur Behandlung des Trockenen Auges angewendet.
  • Elektrolyte
    Die Hornhaut des Auges ist frei von Blutgefäßen – diese würden das Sehen beeinträchtigen – sie muss daher über die Tränenflüssigkeit mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Zur Versorgung bzw. Ernährung der Hornhaut enthalten manche Augentropfen deshalb Elektrolyte.
  • Omega-3-Fettsäuren
    Natürliche, ungesättigte Omega-3-Fettsäuren spielen für den menschlichen Körper eine wichtige Rolle – besonders auch für die Augen. Ihre antientzündliche Wirkung weist einen positiven Effekt bei chronisch entzündlichen Erkrankungen auf. Zellen werden durch ihre antioxidative Wirkung vor freien Radikalen geschützt.
  • Einmal-Ophthiolen
    In der Regel einmal verwendbar, praktisch für unterwegs. Ohne Konservierungsmittel.
    Augentropfen verabreichen - EDOs (Einmaldosis)

  • OSD
Augentropfen verabreichen mit dem Opthalmic Squeeze Dispenser
Der Opthalmic Squeeze Dispenser (OSD), wie das System, das gänzlich ohne Konservierungsmittel auskommt, heißt, wurde in Deutschland entwickelt und funktioniert wie ein Standard-Tropffläschchen. Durch die innovative Technologie ist es möglich, die Augentropfen noch drei Monate nach Anbruch zu verwenden. Keime können nicht eindringen, die Lösung bleibt steril. Ein leicht zu öffnender Originalitätsverschluss sichert die Produktqualität. Zudem ermöglicht die Transparenz des Fläschchens eine einfache Kontrolle des Füllstandes.
  • Hände waschen  
  • ggf. Hand auf der Stirn auflegen und abstützen
  • Tropferspitze nicht mit den Fingern berühren
  • Tropferspitze darf keinen Kontakt mit der Augenoberfläche haben 
  • Fläschchen nach unten halten, nicht in Richtung Auge
Auf diese Qualitätsmerkmale sollten Sie beim Kauf Ihrer Augentropfen achten:
  • Hyaluronsäure aus Fermentation
  • konservierungsmittelfrei
  • verträglich mit allen Kontaktlinsen
  • steril
  • hypoosmolar

Fordern Sie hier kostenlose Muster an!

 

Die App:
Erinnerungshilfe für
Augentropfen

Die kostenlose App MEIN AUGE ist die praktische Erinnerungs-App für Ihre Augentropfen. Mit der zuverlässigen Wecker-Funktion verpassen Sie keine Einnahme mehr – die App erinnert Sie pünktlich daran.

Zum Apple App Store

Zum Google Play Store

Die App